Wichtige Änderungen: Unsere Zustellung wird noch nachhaltiger – erfahre was sich für dich ändert HIER Wichtige Änderungen für deine Zustellung HIER

Leider ist der von Dir ausgewählte Artikel nicht mehr lieferbar.
Leider ist der von Dir ausgewählte Artikel nicht mehr in der gewünschten Anzahl verfügbar.
Weinberghof Fritsch

Weinberghof Fritsch

Home is where the heart is - und das Herz der Familie Fritsch ist ganz eindeutig bei ihren Weinbergen. Anfang der 1960er Jahre startete Karl Fritsch senior, zuerst nur als Nebenprojekt den Weinbau. Doch schnell stellte sich heraus, dass er darin seine Passion gefunden hatte. Der Weinbau wurde sein Spezialgebiet. Auch sein Sohn Karl Fritsch Junior teilte diese Liebe und kehrte nach seiner Ausbildung an der Weinbauschule Klosterneuburg und verschiedenen Praktika bei renommierten Weingütern nach hause zurück, um den Betrieb 1999 zu übernehmen. Angetrieben von seiner Liebe zum Wein und der Natur stellte der junge Winzer das Gut 2006 schließlich auf biodynamische Bewirtschaftung um, um läutete damit eine neue Ära ein. Heute bewirtschaftet Karl Fritsch 25 Hektar Weingärten in bester österreichischer Lage. Und genau wie der junge Winzer an seinen Aufgaben gewachsen ist, ist auch das Sortiment gewachsen. Neben der gebietstypischen Weißweinsorte Grüner Veltliner tummeln sich auch Riesling, Weißburgunder, Chardonnay und Gelber Muskateller sowie die roten Sorten Pinot Noir, Zweigelt und Cabernet Sauvignon in seinen Weingärten. Die in die unterschiedlichst ausgerichteten Himmelsrichtungen Rieden sorgen für mineralischer, kraftvolle Weine, die alle eins gemeinsam haben: eine biodynamische Bewirtschaftung. Genau diese ist es, die für ein ruhiges, nachhaltiges Wachstum sorgt und eine perfekte Balance schafft. Statt Pflanzenschutzmitteln kommen Tees und Auszüge - unter anderem aus Brennnessel, Ackerschachtelhalm und Kamille – zur Anwendung. Und das tut nicht nur den Pflanzen richtig gut, sondern auch den Tieren, die in den Weingärten der Familie Fritsch ein Zuhause gefunden haben und dort in perfektem Einklang mit der Natur leben. Und um diese Balance nicht kaputt zu machen wird auch bei der Ernte der reifen Trauben auf sanfte Methoden gesetzt. Die Arbeit wird per Hand gemacht, um stets das Gleichgewicht zu bewahren. Damit ist es allerdings noch nicht getan, denn zwar ist eine gute Qualität der Trauben die Basis für einen guten Wein, jedoch gibt es auch bei der Verarbeitung einiges zu beachten. Karl Fritsch vertraut auch hier auf die Natur und passt seinen Verarbeitungsprozess dieser an. Gemäß den biodynamischen Grundsätzen wird auch im Keller jede Bewegung des Weins auf die Natur abgestimmt. Hierbei wird so wenig wie möglich eingegriffen, jedoch stets begleitet, um eigenständige Weine von höchster Qualität zu schaffen. Wir von Frischepost finden, dass dies ganz wunderbar gelingt und sehen uns jetzt schon mit einem Gläschen im Grünen sitzen.

Informationen:

Schlossbergstraße 9 3470 Oberstockstall

884 km entfernt vom Hamburger Michel

zur Website von Weinberghof Fritsch

Produkte

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen
?
Hast du Fragen?

Wir freuen uns von dir zu hören.

040 - 468961462
Mo. - Fr. 9-18 Uhr
E-Mail: moin@hamburg.frischepost.de

Hier findest du mehr Antworten auf deine Fragen:
So funktioniert's!

Hast du Fragen zur Lieferung oder möchtest du herausfinden,
ob du im Frischepost Liefergebiet wohnst?

mehr Infos

Übrigens: Du musst bei deiner Lieferung nicht zuhause sein,
und du kannst deine Frischepost auch an unseren Abholstationen abholen.